Umfrage: Dein Hep Cat Club

Lesezeit: 10 Minuten
Um Ostern dieses Jahres wollten wir eure Meinung wissen und baten euch zur Umfrage: Was gefällt euch am Hep Cat Club, was ist euch wichtig und wo soll es mit dem Hep Cat Club hingehen? Es haben sich rund 150 Personen an der Online-Umfrage beteiligt und die Ergebnisse möchten wir euch nicht vorenthalten!

Wer hat teilgenommen? 

Es haben 156 Personen an der Umfrage teilgenommen. 76,1 Prozent davon gaben an bereits Lindy Hop Stunden bei uns besucht zu haben, gefolgt von West Coast Swing mit 32,9 Prozent, Yoga mit 28,4 Prozent, Balboa mit 25,8 Prozent, Vintage Jazz mit 22,6 Prozent und Boogie und Shag mit jeweils 12,3 Prozent. Die restlichen Angebote (Burlesque, Jazz Dance sowie unser post- und pränatales Angebot) wurden von den Teilnehmern der Studie mit unter 10 Prozent nur sehr wenig besucht.

Im Frühjahr 2018 haben sich bei unserer Umfrage “Dein Hep Cat Club” rund 150 ehemalige und aktive Schüler beteiligt.

Was ist den Teilnehmern am wichtigsten?

1. Parties und Social Dance mit 68,2 Prozent
2. Events und Workshop-Festivals mit 53,9 Prozent
3. Gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr mit 48,1 Prozent
4. Parkplätze mit 38, 3 Prozent
5. Alle Kursangebote am selben Standort mit 31,8 Prozent

Auf Platz 6. Und 7. folgten fast mit gleicher Prozentzahl die stilechte Aufmachung der Räume und das Vorhandensein vom Umkleiden. 49 Prozent der Teilnehmer ist der Ausschank von Alkohol nicht wichtig, mit nur einem Punkt auf der Skala. Eher uneinig waren sich die Teilnehmer bei der Wichtigkeit des generellen Bar-Angebots. Hier ist das Stimmungsfeld gemischt und  verteilt sich eher gleichmäßig auf die gesamte Skala.

Interessant ist, dass obwohl 28,4 Prozent der Teilnehmer bereits am Yoga teilgenommen haben und nur 9,7 Prozent am Jazz Dance, die Wichtigkeit dieser beiden Bereiche in der Umfrage etwa gleich hoch liegen. Rund die Hälfte der Teilnehmer schätzen beide Bereiche als gleich unwichtig (mit nur einem Punkt auf der Scala) und rund 13 Prozent als sehr wichtig (mit 8 Punkten auf der Skala) ein. Dabei liegt das Special-Angebot rund um Jazz Dance und Ballett sogar etwas höher im Bereich der Bewertungen von 5 bis 8 und im Bereich der Bewertungen von 2 bis 8 auf der Skala. Auch in der Auswahl der wichtigsten Punkte für die Teilnehmer liegen Jazz Dance und Yoga fast gleich – Mit 1,3 Prozent mehr beim Yoga.

Wie zufrieden sind die Teilnehmer mit dem Hep Cat Club? 

Die Zufriedenheit der Teilnehmer mit den Angeboten des Hep Cat Clubs ist generell hoch. Spitzenreiter in der Zufriedenheit ist die persönliche Beratung vor Ort, gefolgt von den Trainern und von der Sauberkeit des Studios. Bei diesen Punkten hat fast die Hälfte der Teilnehmer als Antwort “sehr zufrieden” (8 Punkte auf der Skala) angegeben (Abgerundet zwischen 45 und 42 Prozent).

Was kann verbessert werden? 

Mit Abstand am häufigsten wünschen sich die Teilnehmer Shag-Kurse im Kursangebot. Zu diesem Kurs gab es insgesamt 17 Nennungen. Blues wurde fünf mal genannt. Auch weitere fortgeschrittene Kursangebote wurden häufig erwähnt, vor allem im Zusammenhang mit Balboa und West Coast Swing und Vintage Jazz. Vereinzelt wurde auch nach Themenkursen und Workshops am Wochenende von den internen Trainern gefragt. Nennungen wie Zumba (mit 3 Nennungen), Hip Hop (2 Nennungen) sowie Modern Dance (2 Nennungen)  und Bauch Beine Po (1 Nennung) gehören zu den Exoten der Umfrage.

Sehr häufig wird der zu enge Garderobenbereich bemängelt. Die Bar ist den Teilnehmern der Umfrage zu selten besetzt und es seien zu wenige Toiletten vorhanden und auch eine Klimaanlage wäre wichtig.

Manche Teilnehmer bemängeln es ginge im Kurs zu langsam voran, manche kritisieren, dass zu wenig Rücksicht genommen wird, wenn man sich schwer tut. Manche Teilnehmer würden sich einen genaueren Lehrplan und ein abgestimmteres Konzept wünschen. Insbesondere der Aufbau über mehrere Stunden mit Wiederholung von Kursmaterial wurde vereinzelt angemerkt.

Was zeichnet uns aus? 

Hier ist die allgemeine Stimmung fast eindeutig: Die Trainer, die Atmosphäre und das vielseitige Stundenangebot stechen deutlich raus. Auch die Flexibilität der Kursteilnahme finden viele positiv.

Ihr seid euch einig: Events und Social Dance, die Vielseitigkeit des Kursprogramms, eine gute Atmosphäre sind euch besonders wichtig.

Fazit: 

Den Teilnehmern der Umfrage sind Parties und Social Dance, Events und Workshops (auch von internen Trainern) sehr wichtig. Die Location sollte eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und Parkplätze bieten. Alle Kursangebote sollten am selben Standort sein. Die Teilnehmer schätzen die Sauberkeit des Studios, die persönliche Beratung und die Trainer sehr. Eine positive Atmosphäre ist ihnen besonders wichtig und zeichnet den Hep Cat Club neben der Vielseitigkeit der Angebote besonders aus.

Es fehlt noch etwas an der Struktur in den fortgeschrittenen Kursen – Hier ist auch das Angebot laut Teilnehmer der Umfrage noch ausbaufähig. Jazz Dance, Ballett und Yoga ist der Mehrheit der Teilnehmer eher unwichtig, trägt aber andererseits zur Vielseitigkeit und Attraktivität des Kursangebots bei. Besonders häufig würden sich die Teilnehmer noch Shag im Kursangebot wünschen. Der Garderoben- und Barbereich sollte großzügiger gestaltet und der Barservice verbessert werden. Idealerweise sollten auch mehr Toiletten und eine Klimaanlage vorhanden sein.

Verena ist professionelle Tänzerin und Yogalehrerin. Sie reist regelmäßig durch Europa und die Welt um zu Tanzen, zu Unterrichten und sich Fortzubilden. // ENGLISH // Verena is a full time dancer and yogi who travels the world to learn about bodywork, movement and body mechanics. She teaches at the Hep Cat Club in Augsburg, Germany and at international festivals and events.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

back to top